AWK FOX 36 LT II 2019

CHF 269.00

Artikel ist derzeit nicht lieferbar

Artikelnummer: AWK-021-01-111-123 Kategorie:

Beschreibung

Chickadeehill AWK Doppelkammersystem für FOX 36 Float EVOL (Modelljahr 2019+)

Mit dem AWK Doppelkammersystem FOX 36 LT II 2019 wird sich deine FOX 36 fast wie eine Stahlfedergabel verhalten, aber weiterhin voll abstimmbar bleiben!


  • Diese AWK Kartusche ist für 150-180mm Federweg geeignet
  • Für FOX 36 Float EVOL  ab Modelljahr 2019
  • Nicht kompatibel mit FOX 36 Speed-Pedelec Modellen
  • Nicht für TALAS Federgabeln geeignet!
AWK Doppelkammersystem Fox 36 EVOL LT in Stichworten:
  • Die Luftfederkennlinie wird durch das AWK Doppelkammersystem geglättet und ist so annähernd linear – wie bei einer Stahlfeder.
  • Dadurch ist der Kraftverlauf auf dem gesamten Federweg gleichmässiger ansteigend. Die Gabel rauscht beispielsweise nicht in den mittleren Federweg bevor dann die gewohnte Endprogression irgendwann doch noch einsetzt.
  • Der Rebound der Gabel arbeitet effizienter aufgrund des günstigeren Kraftverlaufs. Die Gabel kehrt insgesamt schneller in die Ausgangsposition zurück, was die Traktion erhöht.
  • Die Gabel kann mit geringerer Druckstufendämpfung gefahren werden, da sie typische Luftfederkennlinie nicht mehr über die Druckstufen kompensiert werden muss.
  • Die Folge ist natürlich ein ermüdungsfreieres Fahren bei schnellen Schlägen.
  • Die Gabel steht insgesamt höher im Federweg ohne an Sensibilität einzubüssen. Was insbesondere in Steilstücken vorteilhaft ist.
Und was genau passiert also im AWK Doppelkammersystem?
  • Ausgangslage: Der Druck in der AWK-Kammer ist etwa doppelt so hoch wie in der Positivkammer der Federgabel
  • Die Gabel federt ein: Die Positivkammer wird sukzessive kleiner und der Druck darin steigt an
  • Erreicht und überschreitet der Druck in der Positivkammer den Druck in der AWK-Kammer, so bewegt sich der AWK-Kolben nach oben und reduziert so die Rate der Verkleinerung der Positivkammer – die Kennlinie wird geglättet.
AWK Doppelkammersystem linearisiert die Federkennline

Luft als Federelement dominiert klar den Markt der Federgabeln bis 180 mm Federweg und hat sich als leichte, vielseitig abstimmbare Alternative zur Stahlfeder etabliert. Ein charakteristisches Merkmal von Luftfedern ist jedoch die nichtlineare Kennlinie. Dies äussert sich im «schwammigen» Mittelbereich der Gabel. Genau hier setzt AWK (AusWeichKammer) mit seiner zweiten Positivkammer mit fliegendem Kolben und erhöhtem Drucklevel an. Der Kolben trennt beide Positivkammern, ermöglicht jedoch ab ca. der Hälfte des Federwegs, die Interaktion zwischen beiden Positivkammern in Abhängigkeit vom Federweg.

 

Ohne AWK

Kennlinie ohne AWK

Die blaue Linie auf dem Diagramm oben zeigt zur Illustration die typische Kennlinie einer Solo Air Luftfeder in einer Rock Shox Federgabel ohne AWK. Im Vergleich zur (roten) Stahlfederkennlinie, welche einen linearen Kraftverlauf in Abhängigkeit zum Federweg darstellt, erkennt man sehr schön woran es Luftfedern mangelt.

Die Kennlinien sind zwar nicht 1:1 auf Fox Float Federgabeln übertragbar, dennoch sind die prinzipiellen Schwächen einer einfachen Luftfeder im Vergleich zu einer Stahlfeder die gleichen.

Mit AWK

Kennlinie mit AWK

Auf dem nächsten Digramm erscheint die Luftfederkennlinie dank der Glättung durch die AWK Kartusche deutlich linearer als ohne AWK. Insbesondere im mittleren Federwegsbereich wird das deutlich. Das Resultat: Kein Absaufen oder Durchrauschen an steilen Stufen. Kein undefiniertes Verhalten in Anliegern und allen Fahrsituationen, in denen ein klares Feedback der Federung gewünscht ist. Und das ohne die Luftfeder übermässig mit Druck zu beaufschlagen, noch sie mit Tokens zu füllen oder die Druckstufen zuzudrehen.

Das könnte dir auch gefallen …